Pendeln bei Arthrose der Kniescheibe

Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie Arthrose unter der Kniescheibe haben,
Schmerzen unter der Kniescheibe beim Treppenlaufen sind ein Symptom für Arthrose.

Testen Sie sich selbst, wenn der Arzt oder der Therapeut das noch nicht gemacht hat, indem Sie mit der Hand Ihre Kniescheibe hin und herschieben. Ist die Bewegung trotz zusätzlichem Druck regelmäßig und nicht schmerzhaft, ist es die Diagnose von einem Fachmann(oder -Frau) zu überprüfen. Es ist zweifelhaft, ob Ihre Beschwerden auch daher kommen. Nicht alle Arthrosen sind schmerzhaft.

Faktoren, die Beschwerden einer Arthrose vertärken:

* Je mehr sie ins letzte Stadium kommen,

* belastende Einflüsse di eauf das Knie wirken, wie verringerte Beweglichkeit der umliegenden Gelnke (siehe auch Tipp 3)

* Übersäuerung

* Entzündung des Gelenkes. Arhrose erhöht die Chance auf eine Entzündung (Arthritis)  und anders herum

das Gewebe ist, je mehr funktionelle Beschwerden sind zu erwarten.

Tipp 1
Setzen Sie sich auf den Tisch und pendeln Sie den Unterschenkel hin und her. Damit verteilen Sie die Gelenkflüssigleit ins Gelenk. Die Glenkflüssigkeit wird in der Kapsel, der das Knie umgibt, gebildet und kommt nur durch Bewegung zum Knorpel.

Tipp 2
Sicherlich nach Stress, bei viel Medikamenteneinnahme, wenn Sie ein Süßen Zahn haben oder viel suße Getränke zu sich nehmen.
Wenn sie nicht in Ruhe und mit Aufmerksamkeit Kauen (dann findet die Nahrundgsaufnahme nicht richtig statt. Die Gährungsprozesse im Darm sind nicht förderlich dür die Gesundheit)
Entsäuern Sie!
Demnächst mehr Praktisches dazu hier im Blog

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Post to Twitter

3 Kommentare zu “Pendeln bei Arthrose der Kniescheibe”

  1. Rapunzel sagt:

    Hat mir meine Ergotherapeutin auch empfohlen. Ich hab aber auch Arthrose im Gelenk. Dauer: 15 min. Nach 5 min kommt überhaupt erst eine Wirkung.
    Verstärkung durch Gewichtsmanschette um den Knöchel.

  2. admin sagt:

    Hallo Rapunzel,
    danke für Ihre Reaktion. Eine prima Sache, mit einer kleinen Bemerkung noch: Das Ziel ist es, den Knorpel, so gut wie es geht, mit der Gelenkflüssigkeit zu benetzen. Wenn die Benetzung stattgefunden hat, ist das Ziel erreicht und dann können Sie auch aufhören. Die gesparte Zeit kann dann für ein nachstes mal verwendet werden.
    Es nützt also mehr, um 3 mal am Tag 5 Minuten zu pendeln, als einmal 15 Minuten. Noch öfters noch kürzer ist noch besser.
    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Theon Moerbeek

  3. Peter Vierveijzer sagt:

    Hi Theon,

    Danke für deine sehr wertvolle Tipps, auf im Nahmen meine Teilnehmern.

    Grüsse

    Peter Vierveijzer

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Twitter links powered by Tweet This v1.8.1, a WordPress plugin for Twitter.